Margret Meisterernst

1950 in Hamburg geboren und aufgewachsen ist die Künstlerin mit der Stadt und dem Umland tief verwurzelt. Im Stadtteil Wilhelmsburg, der sich in den letzten Jahren zu einem lebens- und liebenswerten Zentrum entwickelt hat, lebte und arbeitete sie viele Jahre bis zu ihrem Umzug in den Hamburger Süden.

Bereits in der Schulzeit zeichnete sich ihre große Liebe zur Malerei ab. Ihre Jahresarbeit über China wurde von ihr umfangreich illustriert und bekam eine Eins im Fach Kunst. Anlass und Ansporn, künftig die künstlerische Laufbahn einzuschlagen.

Nach einer längeren Schaffenspause, in denen die Familie, Geburt der Söhne und soziales Engagement ihren Lebensalltag bestimmten, fand Margret Meisterernst in den 90er Jahren verstärkt zur Malerei zurück – mit ausgelöst durch die Essener Künstlerin Brigitte Zipp. Ihr künstlerischer Weg nahm eine eigene individuelle Richtung, in deren Folge neue und neugierig machende kreative Räume erobert wurden.

Materialien aus dem gesamten europäischen Raum wie Muschelsand, Steine, Blattmaterial, Gräser und Mineralien wurden in Bilder eingearbeitet. Später kamen Lavasand, Bananenblätter von La Palma, handgeschöpfte Papiere, Holzzeichnungen von Bali, Strandgut und andere Fundsachen hinzu, die eine große Vielseitigkeit ihrer Malerei kennzeichnen. Um ihre Bilder interessant und spannend zu machen, sucht die Künstlerin immer nach neuen Wegen …

Mehr Informationen über die Künstlerin: www.m-meisterernst.de