Katja Matzen

Katja Matzen wurde 1968 in Angeln an der Schlei geboren. Schon als Kind entdeckte sie ihre Leidenschaft zur Malerei und später zur Fotografie. Nach einem Architekturstudium an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel absolvierte sie eine Ausbildung zur Tischlerin und beschritt damit schon früh andere Wege. Später arbeitete sie als Inneneinrichterin. Durch die Zusammenarbeit mit italienischen und französischen Textilherstellern wie Kenzo, Lelievre und Metaphores entdeckte sie ihre Leidenschaft für Stoffe und Textilien.

Holz, Textilien, Gewebtes, Naturfasern – diese große Bandbreite an Materialien verarbeitet Katja Matzen heute in ihren Werken, die auf Untergründen wie rostigen Eisenplatten oder grobem Leinen entstehen und ihre Liebe zur Natur, zum Meer und zum Norden widerspiegeln. Auch Rahmen aus handbearbeiteten Naturhölzern gehen mit ihren Fotos und Bildern eine außergewöhnliche Symbiose ein.

„Mich reizt es, ungewöhnliche Naturmaterialien, Farben und Techniken miteinander zu verbinden und dadurch eine ganz neue Ästhetik zu schaffen“, so die Kunstdesignerin. Bei ihrer Arbeit folgt Katja Matzen ihrer Intuition – von der Auswahl der Grundmaterialien bis zur Gestaltung der verschiedenen Schichten. „Ich habe anfangs grob eine Idee, wie das Werk aussehen könnte. Aber es ist ein Schaffensprozess.“ Am Ende sei sie oft selbst vom Ergebnis überrascht. Katja Matzen lebt im Norden Hamburgs mit ihrer Familie. Hier gründete sie
2010 ihr eigenes Label Sommerhusdesign. 2014 begann sie, sich mehr und mehr der Fotografie und der Malerei zu widmen und so ihre Wurzeln neu zu entdecken.

Mehr Informationen über die Künstlerin: www.katjamatzen.com