Marlen Schulz

„Als ‚kalkulierte Spontanität‘ bezeichnete Francis Bacon seine Malerei. Eine ähnliche Beschreibung könnte man für den malerischen Duktus von Marlen Schulz finden. Virtuos schafft sie den Spagat zwischen freier Geste und konstruiertem Raum. Der Alltag wird zum inspirierten Spannungsfeld. Eine Malerei die es schafft, sich Alles anzueignen. Eine Malerin die es schafft, Alles zu interpretieren.“ – Prof. Christian Hahn (Professor für Malerei HAW Hamburg) aus dem Ausstellungskatalog Prof. Christian Hahn mit seinen Studierenden Marlen Hacker, Lilian Niese, Nasim Pachi, Marlen Schulz, Kai Würbs.

Mehr Informationen über die Künstlerin: www.marlenschulz.de